Dabo

Die Felsenkirche von Dabo bietet einen spektakulären, unwirklichen Anblick. Die Region um den Felsen ist ein beliebstes Wandergebiet.

Lage und Geschichte:
Die Ruine der Dagsburg liegt in den nordwestlichen Vogesen bei dem Ort Dabo (franz. für Dagsburg) etwa 40 km nordwestlich von Straßburg und 60 km südlich von Saargemünd im Bezirk Sarrebourg. Das Gebiet gehörte im Mittelalter zum Elsass, ist mittlerweile jedoch Teil des lothringischen Départements Moselle. Die Burg erhob sich in 664 m Höhe auf dem Plateau des 30 m hohen Buntsandsteinfelsens.

1679 ließ der französische „Sonnenkönig“ Ludwig XIV. die Dagsburg zerstören; sie ist seither Ruine.

1828 wurde auf dem Felsplateau eine Kapelle zu Ehren des heiliggesprochenen Papstes Leo IX. errichtet, weil dieser aus dem Geschlecht von Dagsburg stammte. Wegen Baufälligkeit wurde sie in den Jahren 1889 bis 1892 durch einen Neubau in neoromanischem Baustil ersetzt; die neue Kapelle hat bis heute überdauert.

Keine Kommentare möglich.